W.A.Mozart W.A.Mozart
Schloss Seehof Nordseite
Schloss Seehof
Brunnen im Innenhof des Schlosses
Kaskaden vor Schloss Seehof
Innenhof des Schlosses
Kaskaden vor Schloss Seehof
Kaskaden vor Schloss Seehof
Oragnerie von Schloss Seehof
Blumenwiese vor Schloss Seehof
Schloss Seehof
Schloss Seehof Organgerie
Schloss Seehof Gartentor
Schloss Seehof Innenhof
Vorderansicht
Skulptur im Park von Schloss Seehof
Schloss Seehof
Orangerie Schloss Seehof
Schloss Seehof
Kaskaden mit Schloss Seehof
Kaskaden mit Schloss Seehof
Kaskaden mit Schloss Seehof
Kaskaden mit Schloss Seehof
Kaskaden mit Schloss Seehof
Kaskaden mit Schloss Seehof
Schloss Seehof abends

Vor den Toren Bambergs, in der Gemeinde Memmelsdorf, liegt das prächtige
Schloss Seehof. Sobald der Gast den romantischen Innenhof betritt,
spürt er die wohltuende Ruhe längst vergangener Zeiten.
Umgeben vom lebensfrohen Formenspiel des fränkischen Barock,
inspiriert die Atmosphäre dieses Ortes Musiker und Zuhörer gleichermaßen.
Konzerte werden hier zu einem Fest für Auge und Ohr, Seele und Geist,
zum lange nachklingenden Erlebnis. Die Interpreten kommen aus den Reihen
der Bamberger Symphoniker, dazu bekannte Solisten und
das Bamberger Streichquartett.

DIE SOMMERSERENADEN IM INNENHOF
Mittwoch, 24. Juli 2019, 19.30 Uhr, Innenhof
Das Streichquartett mit Esprit
Vier Virtuosinnen – unverwechselbare Arrangements
LA FINESSE

Ein Live-Erlebnis der Extraklasse – emotional und vielseitig

“Magische Reise“

Tauchen Sie mit LA FINESSE ein in die magische Welt der Musik, die mehr sagt als tausend Worte. Sie versteht es wie keine andere Sprache, Emotionen hervorzurufen und die Seele zu berühren. Sie ist die Sprache des Herzens. Die Liebe zur Musik zeigt LA FINESSE auch im neuen Konzertprogramm und nimmt das Publikum mit auf eine „Magische Reise“. Das Repertoire, die Magie, die Musik - alles dazu angetan, zauberhaft zu reisen, nicht nur durch die Welt des Films. Wo endet die Wirklichkeit? Wo beginnt die Fantasie? Diesen Fragen stellt sich das Streichquartett LA FINESSE und versteht es, nicht nur den Zauber der Musik sprechen zu lassen. Beeindruckend sind die Arrangements, einfallsreich die Darbietungen der Streicherinnen. Das Publikum wird immer wieder einbezogen mit Momenten, die Magie zum Leben erwecken. Klassische Musik auf unnachahmliche Weise mit dem Musikgeschmack unserer Zeit zu verbinden – das ist das musikalische Anliegen des Streichquartetts LA FINESSE.

Infos: lafinesse-quartett.de

Donnerstag, 25. Juli 2019, 19.30 Uhr, Innenhof
„… diese Musik lässt sich nur in Superlativen beschreiben: atemberaubend virtuos, gleichzeitig hochemotional und bis ins kleinste Detail kontrapunktisch reizvoll arrangiert!“ (MARIE-LOUISE FUNK | DIE RHEINPFALZ)
CAFÉ DEL MUNDO
Beloved Europe

mit
Jan Pascal und Alexander Kilian | Flamencogitarren

Gott ist verliebt in Europa – so erzählten die Alten Griechen. Und das ist nicht nur eine antike Fabel, sondern ein Traum und eine Verheißung. Der stiergestaltige Zeus entdeckt sein Herz für die schöne Europa: die Urerzählung unseres Kontinents handelt von Berührung und Lebensfreude. Jan Pascal und Alexander Kilian von »Café del Mundo« sind hinausgezogen. Vier Jahre waren sie auf Konzertreisen in Europa unterwegs, und mit nach Hause gebracht haben sie wundersame Geschichten, Kleinode des Alltags, gefunden in Metropolen und Dörfern, bei Tag oder Nacht. Ob in Madrid oder im toskanischen Dörfchen Querceto oder am Fuße des Schweizer Mont-Vully: immer sind es feine, innige Begegnungen und Eindrücke, die sich zu einem hinreißenden atmosphärischen Mosaik zusammenfügen. Eine in die weite toskanische Abendluft gespielte Melodie, ein zu Herzen gehender polnischer Abschieds-Tango – alles atmet Begeisterung, Innigkeit und musikalische Buntheit im allerfeinsten Sinne, dargeboten von zwei begnadeten Gitarrenkünstlern. Diese Musik zaubert in unser Gesicht ein Lächeln der Erinnerung, und wir wissen wieder, wie verliebt wir in Europa sind.

Infos: cafedelmundo.de

Freitag, 26. Juli 2019, 19.30 Uhr, Innenhof
„...Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus…“
(aus „Mondnacht“ von J. v. Eichendorff)

MUSIK ZUM TRÄUMEN

mit besonders schönen Sätzen aus Barock, Klassik, Romantik und Musik aus berühmten Filmen. Werke von Bach, Vivaldi, Händel, Haydn, Mozart, Arriaga, Beethoven, Schubert, Mendelssohn, Dvorak u.a.

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Branko Kabadaic – Karlheinz Busch

Infos: bambergerstreichquartett.de

Samstag, 27. Juli 2019, 19.30 Uhr, Innenhof
„Er ist das größte musikalische Genie, das je gelebt hat…“ (Joseph Haydn)
MOZART-SERENADE


Streichquartett C-Dur KV 157 „Italienisches Quartett“
Divertimento G-Dur KV 525
“Eine kleine Nachtmusik“
Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello D-Dur KV 285
Streichquartett Es-Dur KV 428

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Branko Kabadaic – Karlheinz Busch
ULRICH BIERSACK, Flöte
Solo-Flötist der Bamberger Symphoniker

Infos: bambergerstreichquartett.de

Sonntag, 28. Juli 2019, Matinee, 11.00 Uhr (Orangerie) 
Lieder, die berühren und bewegen
MERCI UDO

Michael von Zalejski – singt und spielt Hits & Chansons von Udo Jürgens

Udo Jürgens – mehr als ein halbes Jahrhundert Bühnenleben, mehr als 100 Millionen verkaufte Tonträger, seine Lieder besitzen Kultstatus. Für viele, und das generationsübergreifend, zählen sie zum Soundtrack ihres Lebens. „Ich war noch niemals in New York“, „Griechischer Wein“, „Aber bitte mit Sahne“ – Lieder, die berühren und bewegen.

Michael von Zalejski versteht es auf faszinierende Weise, den Zauber und Sog dieser Songs zu entfalten. Pur am Klavier, mit großer Musikalität und einer Stimme, die Emotionen weckt, nicht zuletzt, weil sie dem großen musikalischen Vorbild verblüffend nahekommt.

In seiner Hommage „Merci Udo“ entführt der Entertainer seine Zuhörer mit Charme und leisem Humor auf eine musikalische Reise voller magischer Momente. Die Stationen präsentiert er in einer klug komponierten Mischung verbunden durch Anekdotisches und Persönliches von seinem Weg mit Udo: große Hits, die zum Mitsingen hinreißen, und weniger bekannte Songs. Diese zeigen die nachdenklichen und poetischen Facetten der Musikerlegende wie in „Mein Baum“, eine Widmung an seinen Vater mit der treffenden Selbstdefinition „Luftschlossarchitekt“.

Diesen Luftschlossarchitekten zu imitieren, käme Michael von Zalejski nie in den Sinn. Er interpretiert Udos Songs neu, mit sensiblen Gesten und explosivem Spiel, dort, wo es gefragt ist. Ein virtuoser Verführer zum Tagträumen mit einem klaren Bekenntnis zum genialen Vorbild.

„Ich hatte einen 'guten Udo Jürgens' erwartet, aber einen fantastischen Michael von Zalejski kennengelernt. Ich komme wieder!“, so ein Besucher eines Open-Air-Konzerts im Brunnenhof der Münchner Residenz – nach einem Udo-Medley als furioses Finale.

Infos: merci-udo.de
Sonntag, 28. Juli 2019, 19.30 Uhr, Innenhof
Das Volkslied: fast vergessen - als Schatz geborgen.
QUADRO NUEVO

Mit neuem Programm:

WUNDER WELT MUSIK

Seit 1996 touren die Virtuosen von Quadro Nuevo durch die Welt. Ihre Musik nährt sich von der Begegnung mit fremden Kulturen und ihren Menschen. Zurück aus der Welt, richtet Quadro Nuevo den Blick auch auf die eigene Kultur. Am Fuße der Alpen aufgewachsen, in der Welt zuhause, immer unterwegs: Die Metropolen erobert, Melodien gesucht, Bossa Nova gefunden, auf dem Balkan geswingt, im Orient gegroovt, auf Kamelen durch die Wüste, barfuß durch die Wälder, immer weiter, immer exotischer ... und dann?

Die weiteste Reise. Die zu den eigenen Wurzeln. Der verlorenste Schatz: der innere. Bereichert durch all die Erfahrungen, wagt die Band in ihrem aktuellen Album Volkslied reloaded ein persönliches Experiment: Die musikalische Essenz aus den alten Liedern heraus zu destillieren. Mit junger Energie und rhythmischer Finesse den alten Weisen ihre Würde zurück zu geben. Furchtlos - beherzt - jedoch ohne Pathos.

Weil sie Spaß daran haben sie zu spielen. Weil sie irgendwie zu ihnen gehören. Die Weltmusik-Künstler unternehmen eine abenteuerliche Reise in die Jahrhunderte und spüren magnetischen Klängen nach – aus ihrer Heimat und aus der ganzen Welt. Mit viel Spielfreude spannt die Kunst Quadro Nuevos einen großen verbindenden Bogen.

Der Mond ist aufgegangen. Treffen wir uns am Brunnen vor dem Tore. Die Gedanken sind frei. Lassen wir sie fliegen. Das aktuelle Album Quadro Nuevo & Münchner Rundfunkorchester: Volkslied reloaded wurde im Frühjahr 2019 bei SONY Classical als CD und Doppel-Vinyl veröffentlicht.

Quadro Nuevo ist:
Mulo Francel: Saxophone, Klarinette
Andreas Hinterseher: Akkordeon, Bandoneon
D.D. Lowka: Bass, Drums
Evelyn Huber: Harfe, Salterio

Über Quadro Nuevo: Quadro Nuevo hat als Instrumental-Ensemble abseits der gängigen Genre-Schubladen eine ganz eigene Sprache der Tonpoesie entwickelt. Tango, Balkan-Swing, mediterrane Leichtigkeit, waghalsige Improvisationen, orientalische Grooves - die Inspiration der Musiker wird von der Begegnung mit fremden Kulturen gespeist. Ihre Auftrittsorte sind so verschieden wie die Wurzeln ihrer Musik: in Konzertsälen und Festivals zu Gast, ziehen sie auch als Straßenmusikanten durch südliche Städte und fordern als nächtliche Tango-Kapelle zum Tanz, sie konzertieren in Jazz-Clubs mit ebensolcher Hingabe wie in der New Yorker Carnegie Hall.

Quadro Nuevo zog in seiner über 20- jährigen Band-Geschichte mit mehr als 3500 Konzerten von Berlin über die Alpen nach Buenos Aires, von Helsinki durch den Kaukasus nach Hong Kong.

"Die preisgekrönten und international erfolgreichen Vollblutmusiker“ (Süddeutsche Zeitung) erhielten in den Jahren 2010 und 2011 den ECHO Jazz als bester Live Act, mehrfach den Deutschen Jazz Award, den European Impala und eine Goldene Schallplatte.

Info:quadronuevo.de

DIE SOMMERMITTEKONZERTE
Freitag, 9. August 2019, 19.30 Uhr, Innenhof
Handgemachte, emotionsgeladene, lebendige Musik vom Balkan aus Ungarn, Russland und Rumänien
FOAIE VERDE -“LIBERTATE”

Balkan Folk. Wenn im Frühjahr zarte Blüten wild durch die Lüfte wirbeln, muss es nicht zwingend nur der Frühjahrswind sein. Es könnte auch an der mitreißenden Gänsehaut-Musik von Foaie Verde liegen - der Band um die feurige, charismatische Sängerin Katalin Horvath und dem Geigenvirtuosen Sebastian Klein. Die Besetzung der Band ist international und mit Vladimir Trenin am Bajan, Frank Wekenmann an der Gitarre und Veit Hübner am Kontrabass hochkarätig besetzt.

Ab Oktober 2019 hat Foaie Verde eine neue CD mit dem Titel „Libertate“ im Gepäck. Ein Herzensanliegen der europäisch fühlenden und lebenden Musiker mit einer wichtigen Botschaft, die uns alle angeht. Musik schafft Verbindung und macht Fremde zu Freunden. Musik ist Freiheit. Musik ist Gemeinschaft. Musik ist eine Sprache, die jeder versteht. Musik ist das Tor zur Emotion, sie baut Brücken und schafft Frieden. Freuen Sie sich auf ein grenzenloses Hörvergnügen mit Foaie Verde.

Besetzung:

Sebastian Mare,
Violine
(Begründer von Foaie Verde)
Katalin Horvath, Gesang
Frank Wekenmann, Gitarre
Vladimir Trenin, Bajan
Veit Hübner, Kontrabass

Infos: foaie-verde.de

Samstag, 10. August 2019, 19.30 Uhr, Innenhof
Rhythms, Sound and Groove
JAZZ-STANDARDS MEET BAROQUE


Highlights von Duke Ellington, Leroy Anderson u.a treffen auf Spitzenwerke von Bach, Händel, Vivaldi und Zeitgenossen

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Branko Kabadaic – Karlheinz Busch

Infos: bambergerstreichquartett.de

Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr, Orangerie
Gesang & Poesie
FANZ SCHUBERT:
„Die schöne Müllerin“

Liederzyklus für Singstimme und Gitarre D 795 Texte von Wilhelm Müller

Tilman Lichdi hat sich als einer der bedeutendsten Konzert- und Liedinterpreten etabliert. Besonders begeistert er als Evangelist in den Bachschen Oratorien und Passionen. Bei seinem Amerikadebüt mit der Johannespassion und dem Chicago Symphony Orchestra schrieb ein Kritiker aus Chicago: “Man kann ein ganzes Leben verbringen, ohne je eine so gut gesungene Evangelistenpartie zu hören wie jene von Tilman Lichdi.". Lichdi hat Konzerte in Europa, den USA, Australien, Südamerika und Asien gesungen unter anderem mit bedeutenden Dirigenten. Mit dem Gitarristen Klaus Jäckle entstand mit Schuberts „Die schöne Müllerin“ eine neue Bearbeitung für Gitarre. Dieses Programm ist bereits bei Lichdi Records als CD erschienen.

Tilman Lichdi, Tenor
Klaus Jäckle, Gitarre

Infos: tilmanlichdi.com

Sonntag, 11. August 2019, 19.30 Uhr, Innenhof
Kastagnetten, Spanische Gitarre, Streicherglanz und feurige Tänze
KLANG DES SÜDENS

F. Tarrega: Recuerdos De La Alhambra für Gitarre und Streichquartett
Paco Peña: “Herencia Latina” für Gitarre und Tanz
L. Boccherini: Nachtwache von Madrid für Gitarre und Streichquartett
De Falla: „Vida breve“ für Cello, Gitarre und Kastagnetten
E. Arias y Luna: Suite op.92 für Streichquartett und Gitarre
L. Boccherini: Fandango für Streichquartett, Gitarre und Tanz
N.W. Gade: „Jalousie Tango “ für Gitarre, Streichquartett und Tanz
Carlos Gardel: Por una cabeza für Streichquartett
Rodrigo-Arias: Concierto de Aranjuez de Rodrigo für Streichquartett
E. Granados: Oriental für Viola und Gitarre
G. Sanz: “Espanoletas-Canarios” für Gitarre solo
A.Piazzolla: Oblivion Tango für Streichquartett
E. Waldteufel: “Estudiantina” für Gitarre, Streichquartett und Tanz

BAMBERGER STREICHQUARTETT
Raúl Teo Arias – Andreas Lucke – Branko Kabadaic –
Karlheinz Busch
Klaus Jäckle, Gitarre Andrea Grüner, Tanz und Kastagnetten

Moderation: Klaus Jäckle und Karlheinz Busch

DIE NEUE REIHE IM WEISSEN SAAL
Freitag, 6. September 2019, 19.30 Uhr, Weißer Saal
„Unter Appianis Himmel“

Die neue Reihe im Weißen Saal von Schloss Seehof

La vie en rose

CHANSONS, ELEGIEN, ROMANZEN UND ANDERE LIEBELEIEN

Wiener Lieder, französische Chansons, alte Volkslieder und Duette, dazu Musik für Cello und Klavier aus Barock, Klassik und Romantik.

Beate Roux, Klavier und Gesang
Karlheinz Busch, Violoncello

Samstag, 7. September 2019, 19.30 Uhr, Weißer Saal
„Unter Appianis Himmel“

Die neue Reihe im Weißen Saal von Schloss Seehof

Kronjuwelen

ALLEIN MIT BACH


Suite Nr. 2 d-Moll für Violoncello solo, BWV 1008
Partita Nr. 3 E-Dur für Violine solo, BWV 1006
Suite Nr. 4 Es-Dur für Violoncello solo, BWV 1010
Partita d-Moll für Violine solo, BWV 1004

Peter Rosenberg, Violine
(ehem. 1. Konzertmeister der Bamberger Symphoniker)
Karlheinz Busch,
Violoncello

Sonntag, 8. September 2019, 19.30 Uhr, Weißer Saal
„Unter Appianis Himmel“

Die neue Reihe im Weißen Saal von Schloss Seehof

„Er ist der Vater – wir sind die Buben“ (Mozart über C.Ph.E. Bach)

DER JUNGE MOZART UND BACHS SÖHNE

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate F-Dur KV 13 (London 1764) für Flöte und Cembalo
Johann Christian Bach
Sonate D-Dur op. 16/5 (London 1779) für Flöte und Cembalo
Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate C-Dur KV 14 (London 1764) für Flöte und Cembalo
Carl Philipp Emanuel Bach
Sonate a-Moll Wq 132 per il flauto traverso solo senza basso (Potsdam 1747)
Carl Philipp Emanuel Bach
Sonate G-Dur Wq 133 (Hamburg 1786) für Flöte und Cembalo
Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate G-Dur KV 283 (München 1775)
(bearbeitet für Flöte und Cembalo von Jörg Krämer)

Jörg Krämer, Flöte und Moderation
Susanne Hartwich-Düfel,
Cembalo

Änderungen vorbehalten

KARTEN:

bvd-Kartenservice, Lange Straße 39/41, 96047 Bamberg, T.: 0951-980 82-20;
F.: 0951-980 82-30; E-Mail: info@bvd-ticket.de;
Internet : www.bvd-ticket.de Karten auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Preise für die Sommerserenaden und Sommermittekonzerte: 

Block A zu € 25.- (ermäßigt € 22.-)
Block B zu € 22.- (ermäßigt € 19.-)

 

Preise für das Konzert
Quadro Nuevo

Sonntag 28. Juli, 19.30 Uhr:
Block A: € 30.- (ermäßigt € 27.-)
Block B: € 25.- (ermäßigt € 22.-)

 

Matineen in der Orangerie am 28. Juli und 11.August, jeweils 11.00 Uhr 

Kategorie A: € 22.- (ermäßigt € 19.-)
Kategorie B: € 19.- (ermäßigt € 17.-)

 

„Unter Appianis Himmel“
Preise für die Konzerte im Weißen Saal 
von 6. bis 8. September:

Auf allen Plätzen € 25.- (ermäßigt € 22.-)9Ermäßigungen für Schüler und Studenten, ebenso Behinderte (ab 60%)

Restkarten an der Einlasskasse (unter Mobil: 0170-5 84 65 20, Beate Leykauf)

Sie erreichen Schloss Seehof als Autofahrer über die A 73 Ausfahrt: Memmelsdorf. Ausreichende Parkplätze vorhanden.

PS.: Bei den Innenhofkonzerten keine Sorge vor schlechtem Wetter! In der benachbarten barocken Orangerie steht Ihnen in diesem Fall ein wundervoller Saal zur Verfügung, der Aug ́ und Ohr zufrieden stellt.

Impressum

FränkischeOfa Bamberg Dr.Robert Pfleger Arzneimittel rotgelb

Pietät Bamberg Dr.Augustin ReisenBlumenstudio am MaxplatzSchlaug BambergPietät Bamberg